2015 - Informationen

upload/2015_Schacher_Sepp/Email_15_700.jpg

Freilichttheater in 6 Bildern von K. Wilhelm

Hinter der Turnhalle Dorf in Windisch

Bearbeitung und Regie: Rico Spring

Produktion: Verein Aargauisches Freilicht-Spektakel

Maske und Kostüme: Brigitte Erni (Color-Line, Aarau)
Technik: Bruno Willi, Akustik- und Beleuchtungstechnik, Herznach


Detaillierte Inhaltsangabe

Auf der Jagd sollte der alte Schacher ums Leben kommen. Da er aber dem Todesschuss entgeht, erscheint ihm in der darauffolgenden Nacht der Tod, der „Beinlichrömer“, um ihn zu überreden, freiwillig in die Ewigkeit mitzukommen. Der Schacher Sepp aber macht ihn mit „Chriesiwasser“ betrunken und spielt mit ihm Karten ums Weiterleben. Dabei spielt er falsch und gewinnt 18 weitere Lebensjahre.

Als drei Jahre später, beim Fest zu seinem 75. Geburtstag, seine Enkelin statt seiner sterben muss, entdeckt der heilige Portner, der Petrus in der himmlischen Kanzlei – in der es recht behäbig und gemütlich zugeht - den Betrug. Aufgebracht über die Missachtung des Willens des Herrn, schickt er den Beinlichrömer auf die Erde um die Suppe auszulöffeln, die sich dieser schliesslich selber eingebrockt hat. Er soll umgehend den Schacher Sepp holen, wenn es sein muss sogar mit Gewalt. Keine leichte Aufgabe für den kurzsichtigen und stetig frierenden Tod, denn er hat dem Schacher Sepp schliesslich sein Wort gegeben, ihn erst nach der vereinbarten Frist zu holen. Schafft er es wohl, mit List und Schläue, den starrköpfigen Alten ins ewige Leben zu locken?

 

upload/2015_Schacher_Sepp/Darsteller_15/Geschw_Rymann_kl.jpgEs freut uns und macht uns stolz, dass sich die Töchter von Ruedi Rymann, Silvia und Annemarie, bereit erklärt haben, zusammen mit Markus Wicki, alle Vorführungen mit ihrem Gesang und natürlich dem „Schacher Sepp“-Lied zu bereichern.

 

 

 

upload/2015_Schacher_Sepp/Head_unten_15.jpg